fotolia_regenbogenerde.JPG
Atlaslogie Zürich Atlaslogie Bern



Weisheiten



Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab.

Marc Aurel


Das Würdigen eines Wertes hängt von der Kenntnis des Unwerten ab.

Viktor Frankl


Leuchtende Tage - weine nicht, dass sie vorüber sind, sondern lächle, dass sie gewesen.

Immanuel Kant


Es gibt Lichtaugenblicke, die das ganze Leben überstrahlen, Oasen, die den Durst langer gemeinsamer Wüstenwanderungen stillen. Wer sie vergisst, war nicht wert, ihnen zu begegnen und wird sie nie wieder finden.

M. Dietrich


Verschüttetes Wasser kehrt nicht in die Schüssel zurück

Japanisches Sprichwort


Richte das Denken der Menschen auf Gutes, so hat das Schlechte keinen Platz. Lao Tse


...dem gegenwärtigen Moment erlauben zu sein.


Bitte nicht darum, nicht falsch zu handeln. Sei gewiss, auf dem richtigen Weg zu wandeln.

unbekannt


Liebe ist, alles für den anderen zu tun was ihm nützt und nicht nur was ihm gefällt. Abd-ru-shin


Nur Gleichart kann zusammen so schwingen, dass Wohlklang entsteht.

unbekannt


Im Herzen eines Taifun kann ein Kind noch schlafen

asiatisches Sprichwort


Wie an dem Tag, der Dich der Welt verliehen, die Sonne stand zum Gruss der Planeten,

bist alsobald und fort und fort gediehen nach dem Gesetz, wonach Du angetreten. So musst

Du sein, Dir kannst Du nicht entfliehen, so sagt schon Sibyllen, so Propheten; und keine Zeit

und keine Macht zerstückelt geprägte Form, die lebend sich entwickelt. J.W. v. Goethe


Im Verzeihen liegt Gedeihen!


Wer in sich festes Wollen zu dem Guten trägt und sich bemüht, seinen Gedanken Reinheit zu

verleihen, der hat den Weg zum Höchsten schon gefunden.

Abd-ru-shin


Du kannst nicht ein Feuer überlisten oder bestechen, damit es Dich nicht brenne. Ebensowenig

kannst Du es schelten.

chin. Sprichwort


Wenn Du Dein Leben nicht so lebst, wie Deine innere Stimme es Dir eingibt, bekämpfst Du das

Beste in Dir und endest gespalten und von Dir selbst um Dein Glück betrogen. Buddha


Ein Friede ist kaum einmal so ungerecht, dass er nicht auch dem scheinbar gerechtesten Krieg

vorzuziehen wäre. Erasmus von Rotterdam


Schenke einem Menschen einen Fisch, so hat er Nahrung für einen Tag. Lehre einen Menschen

Fische fangen, so hat er Nahrung sein Leben lang. chin. Sprichwort


So wie ein Boot im Wasser ist, aber das Wasser nicht im Boot, so soll der Mensch in der Welt sein,

aber die Welt nicht im Menschen. Sri Ramakrishna


Der Weg der Erkenntnis kann nur der nicht müde werdende Betrachter und Kämpfer beschreiten.

Blanche Merz

© Atlaslogie Bern - Atlaslogie Zürich City 076 494 14 60

Counter